PROGRAMM
PROGRAMM - der Infoflyer für Sie:
Download als PDF   (142 KB)
08.55
Begrüßung und Einführung
M. Warm
 

Vorsitz: R. Schmutzler, B. Ataseven

09.00 - 09.25
Primärtherapie des Ovarialkarzinoms: TC + Bevacizumab oder PARPi oder PARPi + Bevacizumab?
Fallvorstellung: J. Frindte
Referat: F. Heitz
09.30 - 09.55
Triple-negatives primäres Mammakarzinom mit Nachweis von high-risk-Genmutationen bei der Patientin (z.B. ATM, PALB2)
1.
Welche OP macht Sinn?
Prophylaktische Mastektomie bis targeted axillary dissection
2.
Welche Systemtherapie ist die effektivste?
Fallvorstellung: N. Vogt
Referat: M. Warm
10.00 - 10.25
Nebenwirkungsmanagement in der Immunonkologie – Was kann mir in Praxis und Klinik passieren?
A. Kostara
10.30 - 10.50
Kaffeepause
 

Vorsitz: M. Reinisch, U.-J. Göhring

10.50 - 11.15
Endometriumkarzinom Update 2020: Welche Änderungen sind für unsere tägliche Praxis relevant?
B. Ataseven
11.20 - 11.45
Endokrine Therapie, Osteo-Onkologie und Vitamin D bei Mammakarzinom-Patientinnen: Was, wie lange und warum?
I. Bernhöft
11.50 - 12.15
Intermediate-risk HER2/neu-positives frühes Mammakarzinom: Wann ist weniger Therapie ausreichend, und welchen Stellenwert hat die individuelle Therapieplanung in der Postneoadjuvanz?
Fallvorstellung: O. Chiari
Referat: S. Kümmel
12.20 - 12.50
Mittagspause
 

Vorsitz: M. Warm, A. Mustea

12.50 - 13.15
SPECIAL LECTURE: Die Rolle der Rezidiv-OP beim Ovarialkarzinom
A. du Bois
13.20 - 13.45
Molekulare Medizin: Welche Daten helfen mir bei der Therapieentscheidung?
Fallvorstellung: S. Bruzas
Referat: M. Reinisch
13.50 - 14.15
Rezidivtherapie beim Zervixkarzinom
Fallvorstellung: L. Otten
Referat: E. Egger
14.20 - 14.45
Fertilitätsprotektion
A. Mayser
14.50
Schlussworte und Verabschiedung